Tiermedizinische Praxisassistentin - Berufslehre

Woodtli_Ausbildung_TPA

Das Wichtigste in Kürze

Als Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent TPA EFZ arbeiten Sie in allen Bereichen einer Kleintier-, Pferde- oder Gemischtpraxis (Rinder, Schweine, Ziegen, Schafe) oder Tierklinik. Nach der Berufsausbildung an der Juventus Schule für Medizin führen Sie die Praxisagenda, beurteilen die Dringlichkeit von Konsultationen, beraten Tierbesitzer zu Haltung und Fütterung und geben Diätfutter und Medikamente ab. Sie organisieren die praxisinternen Abläufe und führen die Krankengeschichten. Sie sind verantwortlich für die Bestellung von Medikamenten und Verbrauchsmaterial und die Führung des Praxislagers. Sie assistieren bei Behandlungen, bereiten die Narkose und Operationen vor, führen diverse Laboruntersuchungen durch und erstellen Röntgenbilder. Nach medizinischen Eingriffen betreuen Sie die hospitalisierten Tiere.

Dauer

3 Jahre

Kursort

Juventus Schule für Medizin Zürich

Abschluss

Tiermedizinische Praxisassistentin EFZ oder Tiermedizinischer Praxisassistent EFZ

Kursstart

Berufsfachschule:
1 Schultag pro Woche während 40 Schulwochen pro Jahr
überbetriebliche Kurse:
27 Tagen verteilt über 5 Semester
Unterrichtszeiten:
8.00 Uhr bis 17.25 Uhr, eine Lektion dauert 45 Minuten

Schulstart:
Donnerstag, 23. August 2018

Schultage:
1. Lehrjahr am Donnerstag
2. Lehrjahr am Mittwoch
3. Lehrjahr am Montag

Schulgeld

Schulgeld durch Kantone finanziert. Kosten für Lehrmittel, Sportlager und Kopiengelder sind zu Lasten der Lernenden.

Unterlagen

Zielgruppe

Wenn Sie Tiere mögen und den Umgang mit ihnen auch beruflich pflegen möchten, sind Sie die oder der Richtige für diese Berufslehre. Wenn Sie ausserdem gerne konzentriert in einem Team arbeiten, über Ordnungssinn und eine rasche Auffassungsgabe verfügen, umso besser. Jetzt brauchen Sie nur noch einen Lehrvertrag in einer Tierarztpraxis abzuschliessen und schon können Sie bei Juventus Woodtli durchstarten.

Studienkonzept

Die Ausbildung zur Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent TPA EFZ dauert drei Jahre. In jedem Lehrjahr besuchen Sie einen Tag pro Woche die Berufsschule und darüber hinaus überbetriebliche Kurse. Die Juventus Schule für Medizin arbeitet eng mit dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA) sowie der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte GST zusammen. Von diesem direkten Praxisbezug profitieren die Lernenden bei der Juventus Schule für Medizin in hohem Masse.

Voraussetzungen

Wir freuen uns, Sie in unserer Berufslehre „Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent TPA EFZ “ begrüssen zu dürfen. Dafür bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

  • Abschluss Sekundarschulstufe A oder
  • guter Abschluss Sekundarschulstufe B
  • abgeschlossener und bewilligter Lehrvertrag in einer Tierarztpraxis oder Tierklinik

Lernziel/Lehrplan

In der Berufslehre zur TPA werden Sie in folgenden Fachgebieten unterrichtet und optimal auf Ihre vielseitigen administrativen und medizinischen Aufgaben vorbereitet.

– Naturwissenschaftliche Grundlagen

– Angewandte Berufskenntnisse

– Labor

– Medizinische Bildgebung

– Allgemeinbildender Unterricht

– Turnen und Sport mit eigenem Gym

Fächertafel TPA Berufsschule

Unterrichtszeiten/Start

Die Berufslehre dauert 3 Jahre und beginnt jeweils im August.

Der Unterricht findet während der gesamten Lehrzeit an einem Tag pro Woche in den Unterrichtsräume der Juventus Schule für Medizin an der Lagerstrasse statt. Des Weiteren besuchen Sie während 27 Tagen verteilt über fünf Semester überbetriebliche Kurse.

Schultage:
1. Lehrjahr am Donnerstag
2. Lehrjahr am Mittwoch
3. Lehrjahr am Montag

Start: 23.8.2018

Kosten

Die Ausbildungskosten dieser Berufslehre werden von Bund und Kanton übernommen. Ausnahmen sind nur die Kosten für das Schulmaterial, Sonderkurs Vögel und die Sporttage (Reisekosten, Kost und Logis), welche die Lernenden selbst zu tragen haben.

Abschluss

Während der dreijährigen Berufslehre an der Juventus Schule für Medizin werden Sie intensiv auf die schulexterne Abschlussprüfung (kantonales Qualifikationsverfahren QV) vorbereitet. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten Sie das eidgenössische Fähigkeitszeugnis EFZ und die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung „Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent TPA EFZ “.

Weiterbildungsmöglichkeiten:
zur VAT (Veterinärtechnikerin)
zur Ernährungsberaterin für Hund, Katze und Pferd
zur Physiotherapeutin
zur Nutztier-TPA
zur Berufsbildnerin
zur Prüfungsexpertin für das QV
zur Equine Coach
zur fachspezifische Fortbildungen im Zusammenarbeit mit diversen Anbietern
zur Arzt- und Spitalsekretärin
zur Praxiskoordinatorin

Bereits während der Ausbildung oder im Anschluss können Sie auch die Berufsmatura erlangen.

Bestehensquote

bestehensquote tpa