Beratung von Langzeitpatienten - Koronare Herzkrankheiten / Herzinsuffizienz

Angebots Bild

Die koronare Herzkrankheit bezeichnet eine Verengung bis zum Verschluss von Herzkranzgefässen, die zur Einschränkung der Blutversorgung des Herzens hinführen. Angina pectoris, Herzinfarkt bis zum Herz-Kreislauf-Stillstand sind oft die Folgen. Herz-Kreislauferkrankungen mit Bluthochdruck als Symptom sind die häufigsten in den Arztpraxen anzutreffenden Krankheiten und fordern die medizinische Grundversorgung auch aufgrund der Überalterung heraus.

Die Medizinische Praxiskoordinatorin klinischer Richtung übernimmt die von der Ärztin / vom Arzt delegierten Aufgaben und unterstützt damit wirksam die Arztpraxis.

Die MPK betreut als Fachperson die Patientinnen und Patienten mit koronarer Herzkrankheit / Herzinsuffizienz und deren Angehörigen. Sie instruiert die Patientinnen und Patienten zu möglichen therapeutischen Massnahmen, insbesondere zu sportlichen Tätigkeiten.

Die Juventus Schule für Medizin verfügt über einen hauseigenen Fitnessraum, in welchem die wichtigen und mit einfachen Mitteln zu bewerkstelligenden körperlichen Betätigungen als Therapieform praxisnah geschult und angewendet werden können.

Dauer
6 Samstage plus 1 Prüfungshalbtag
Kursort
Juventus Schule für Medizin, Zürich
Abschluss
Modulzertifikat für die Zulassung zur Berufsprüfung Medizinische Praxiskoordinatorin mit eidgenössischem Fachausweis
Start
Sa, 9. Mai 2020
Plätze vorhanden  wenige Plätze frei  ausgebucht - Warteliste
Schulgeld
Mdoul: CHF 1’050.- (mit Bundesbeträge) oder CHF 2’100.- (ohne Bundesbeträge)
Unterlagen

Zielgruppe

Sie haben bereits Berufserfahrung als MPA in einer Arztpraxis gesammelt. Schon jetzt spielen Sie bei der Entlastung der Ärzte und der Sicherstellung einer hohen Beratungsqualität der Patienten eine wichtige Rolle. Zukünftig möchten Sie Ihre Kompetenzen in Richtung Chronic Care Management und selbständige Betreuung chronisch kranker Patienten, speziell im Bereich der Herz- und Herzkreislaufkrankheiten erweitern.

Sie möchten sich auf die eidgenössische Berufsprüfung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin klinischer Richtung vorbereiten. Das Modul Betreuung von Langzeitpatienten – Koronare Herzkrankheiten/Herzinsuffizienz ist eines der beiden zusätzlich benötigten Wahlpflichtmodule für die Berufsprüfung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin klinischer Richtung.

Studienkonzept

Modul: Betreuung von Langzeitpatienten – Koronare Herzkrankheit/Herzinsuffizienz

Kompetenzübersicht:

  • Pathophysiologie des Herz-Kreislaufsystems
  • Medizinische Therapie- und Behandlungsmassnahmen (Schwerpunkt Bewegungsförderung)
  • Förderung des Selbstmanagements durch Mikroschulungen und Anpassung im Lebensstil

In 48 Unterrichtslektionen pro Modul werden Sie auf Ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Zusätzlich rechnen Sie mit ca. 40 Lektionen im Selbststudium als Vorbereitung auf die Modulprüfung.

Das Modul Betreuung von Langzeitpatienten – Koronare Herzkrankheiten/Herzinsuffizienz ist eines der beiden zusätzlich benötigten Wahlpflichtmodule für die Berufsprüfung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin klinischer Richtung.

Voraussetzungen

Sie können eine abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen auf Sekundarstufe II (eine abgeschlossene Lehre mit EFZ, wie zum Beispiel MPA oder FaGe) oder Tertiärstufe (eine abgeschlossene Ausbildung an einer Höheren Fachschule, Fachhochschule oder Universität) vorweisen. Während der Weiterbildung haben Sie Zugang zu einer Praxis.

Für die Anmeldung zur eidgenössischen Berufsprüfung zur medizinischen Praxiskoordinatorin müssen Sie am Stichtag der Anmeldung bei der odamed.ch eine Berufserfahrung von 3 Jahren aufweisen. Die einzelnen Module können Sie jedoch auch mit weniger als 3 Jahren Berufserfahrung bei uns besuchen. Idealerweise haben Sie die Module Chronic Care Management I und II bereits abgeschlossen, ist jedoch keine Voraussetzung für den Besuch des Moduls Koronare Herzkrankheiten/Herzinsuffizienz.

Lernziel/Lehrplan

Die Teilnehmenden

  • beschreiben die wichtigsten pathologischen Merkmale und pathophysiologischen Mechanismen der KHK / Herzinsuffizienz sowie die Zusammenhänge zu den Symptomen (T1);
  • nennen mögliche diagnostische und therapeutische Interventionen entlang des Behandlungs- und Betreuungspfads (vernetzte Betreuung) (T2);
  • erklären die Bedeutung der Risikofaktoren, analysieren zusammen mit der Patientin oder dem Patienten das individuelle Risiko und erstellen einen Plan für die Risikomodifikation (T3);
  • erklären die Indikation, die Wirkung und die wichtigsten Nebenwirkungen der Medikamente zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Hypertonie/KHK/HI und beraten über Massnahmen zur Förderung der Patientenkompetenz (T3);
  • erläutern die Grundlagen einer gesunden Ernährung für Herzpatientinnen und -patienten (T1);
  • erklären die Wichtigkeit des individuellen angepassten körperlichen Trainings in der kardiovaskulären Prävention und Therapie (T1);
  • zeigen die Auswirkung der KHK/HI auf das tägliche Leben der Betroffenen und deren Angehörigen auf (T2);
  • führen eine vertiefte Schulung der Patienten und deren Angehörigen zur Förderung des Krankheitsverständnisses, der Medikamentencompliance, der gesunden Ernährung, der angepassten körperlichen Betätigung, der Selbstkontrolle, der Selbstdokumentation und des richtigen Verhaltens bei Verschlechterung des Gesundheitszustands durch (T3);
  • verwenden die von der Schweizerischen Herzstiftung zur Verfügung gestellten Informations- und Schulungsunterlagen (T2);
  • führen strukturierte Nachfragen bei Patientinnen und Patienten durch, beraten zu aktuellen Fragen und dokumentieren die Gesprächsinhalte und Beobachtungen im Patientendossier (T3);
  • erkennen Alarmzeichen bei Patientinnen und Patienten, die eine sofortige Information an den Arzt oder die Ärztin bedürfen und handeln entsprechend (T3).

(T1) Wissen und Verständnis
(T2) Anwendung
(T3) Praxis, Analyse + Synthese

Unterrichtszeiten/Start

Samstagskurse von 8.00 bis 15.45 Uhr. An 6 Kurstagen werden je 8 Lektionen abgehalten.

Kursdaten Betreuung von Langzeitpatienten – Koronare Herzkrankheiten/Herzinsuffizienz

Start Ende
Samstagskurs 9. Mai 2020 4. Juli 2020

Kosten

Das vergünstigte Schulgeld kann nur im Zusammenhang mit einer Anmeldung des gesamten klinischer Lehrgang MPK Richtung und mit gewünschter Vorfinanzierung (Preise exklusive Vorfinanzierungsgebühr) angeboten werden. Das Schulgeld kann wahlweise in Monatsraten oder pro Modul bezahlt werden.

Einzelmodul mit Bundesbeiträge

Das vergünstigte Schulgeld kann nur im Zusammenhang mit einer Anmeldung des gesamten Lehrgang MPK praxisleitender Richtung und mit gewünschter Vorfinanzierung (Preise exklusive Vorfinanzierungsgebühr) angeboten werden.

Monatsraten Modul Einmalig
Schulgeld 3x 365.- 1x 1’050.-
Lehrmittel ca. 120.-
Prüfungsgebühren 150.-
Alle Preise verstehen sich in CHF. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Einzelmodul ohne Bundesbeiträge
Das Schulgeld kann wahlweise in Monatsraten oder pro Modul bezahlt werden.

Monatsraten Modul Einmalig
Schulgeld 3x 730.- 1x 2’100.-
Lehrmittel ca. 120.-
Prüfungsgebühren 150.-
Alle Preise verstehen sich in CHF. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Die bundessubventionierten Preise gelten für Studierende aus der Schweiz, die die Bedingungen nach SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) erfüllen.

Eine Vorfinanzierung kann durch die Stiftung Juventus-Schulen geleistet werden, wenn ein gesamter Lehrgang bei der Anmeldung gewählt wird. Hier finden Sie die Informationen zu Bundesbeiträgen mit Vorfinanzierung.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Abschluss

Abschluss

Modulzertifikat als Zulassungsbedingung zur Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis Medizinische Praxiskoordinatorin praxisleitender und klinischer Richtung.

Erfolge

Erfolgsquoten

Die guten Erfolgsquoten in den Modulen Chronic Care Management I und II, trotz hohen Prüfungsanforderungen, bezeugen eine hohe Ausbildungsqualität dieser anspruchsvollen Lernbereiche.

Erfolgsquoten MPK Module CCM I & II