TPA unter Quarantäne

Sämtliche 87 TPA Lernenden im 2. Schuljahr der Juventus Schule für Medizin durften am Donnerstag, 28. November 2019 einen spannenden Sondertag ausserhalb des Schulhauses erleben.

Am Morgen forschten die Tiermedizinischen Praxisassistent*innen exotische Tiere, die ansonsten kaum in einer Arztpraxis anzutreffen sind. In Gruppen und mit Aufträgen reichten die knapp 2 Stunden kaum aus, um alle Ecken der Zoo Zürich zu erforschen.

Der Zoo Zürich gehört zu einem der renommiertesten Zoos in Europa und hat sich dem nachhaltigen Naturschutz mit Aufzuchtprogrammen verschrieben. Knapp 375 Tierarten werden ihren Bedürfnissen gehalten.

Die vielen exotischen Tiere durchlaufen bei der Ankunft in der Schweiz eine Quarantäne, um den Import von Seuchen zu verhindern.

Zu diesem Thema durften die TPA Lernenden am Tierspital Zürich, der grösste Tierspital der Schweiz, einen äusserst spannenden Vortrag anhören.

Nach der Begrüssung durch Professor Dr. med. vet. Patrick Kircher, dem Ärztlichen Direktor des Tierspitals, und der Einführung durch Frau Hilke Johannsen, der Leiterin Pflege Kleintiere, übernahmen 3 Lernende des Tierspital Zürich und der Juventus Schule für Medizin das Zepter.

Chiara Grob, Melina Spühler und Lucas Renold führten die 87 Lernenden und interessierten Gäste im Hörsaal des Tierspitals äusserst souverän und mit spannenden Ausführungen durch die Abläufe und Besonderheiten im Quarantäne-Bereich.

Die 47 Seiten Präsentation verging wie im Fluge. Am Schluss lösten die Lernenden in 2er Teams einen Quiz auf den Natels, der sogar Mediziner*innen herausforderte, vom Rektor ganz zu schweigen. Er kam aus dem Staunen nicht heraus, mit wie viel Sachverstand alle Anwesenden sich engagierten.

Den Beteiligten im Zoo Zürich und speziell im Tierspital Zürich mit Frau Hilke Johannsen als Organisatorin gebührt ein riesiger Dank für den äusserst gelungenen und lehrreichen Sondertag.
Wir freuen uns sehr, wenn wir unseren TPA im kommenden Jahr wieder die Möglichkeit anbieten dürfen, unsere spannende Tiermedizin ausserhalb der Klassenzimmer hautnah erleben zu können.