Irene Lendemann

Beobachten und reinhören gehört zu den Aufgaben der Rektorin von Juventus Woodtli. Denn die sich ändernden Bedürfnisse im medizinischen Bereich verändern auch dessen Berufsbilder. In verschiedenen Gremien trifft Irene Lendenmann mit Mitgliedern der Schulleitung, medizinischer Verbände und von Kantonsseite zusammen. So entstehen neue Lehrgänge am Puls der Zeit, wie die Weiterbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin administrativer oder klinischer Richtung – ihr „Baby“, wie sie den Lehrgang mit einem Augenzwinkern nennt. Der rege Austausch und die Weiterentwicklung des Bildungsangebots machen der ausgebildeten Schulleiterin und MPA sehr viel Freude.

Irene Lendenmann Rektorin Juventus Woodtli

Zwanzig Jahre lang hat Irene Lendenmann an der Berufsschule MPAs ausgebildet. Sie weiss, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit Lehrer reibungslos arbeiten können und Lernende optimal vom Unterricht profitieren. Ihr Job als Rektorin ist es, die Abläufe und Strukturen dafür zu schaffen.

 

Privat
Irene Lendenmann hat sich nicht gerade den kürzesten Arbeitsweg ausgesucht, aber wer liebt, macht Kompromisse. Und sie liebt das Appenzell, wo sie in ihrer „Oase“ mit freier Sicht auf Kühe und Schafe wohnt. Am schönsten ist es für sie, wenn ihre zwei erwachsenen Kinder an den Wochenenden zu Besuch kommen. Aber die Ostschweizer Kultur allein wäre ihr auf Dauer zu einseitig. Wenn die Zeit es erlaubt, entdeckt sie gerne andere Sitten und Landschaften, zum Beispiel in Patagonien, Chile oder Australien.