FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Arzt- und Spitalsekretärin, Chefarztsekretärin, Medizinische Praxisassistentin EFZ, Medizinische Praxiskoordinatorin, Tiermedizinische/r Praxisassistent/in EFZ oder Weiterbildungen allgemein.

Arzt- und Spitalsekretärin

Was ist der Unterschied zwischen einer Arztsekretärin, einer Spitalsekretärin und einer Medizinischen Sekretärin H+?

Als Arztsekretärin und Spitalsekretärin führen Sie die administrativen Arbeiten in einer Praxis oder in einem Spitalsekretariat. Je nach Vorbildung können Sie sich für den Lehrgang „Arzt- und Spitalsekretärin M, K oder MK“ einschreiben. Nach erfolgreich bestandenen Prüfungen erhalten Sie ein Diplom der Juventus Schule für Medizin. Dieses Diplom wird vom Kaufmännischen Verband (KV) Schweiz gesamtschweizerisch anerkannt. Je nach Vorbildung dauert der Lehrgang 1 – 2 Semester.   Der Lehrgang H+ ist eine anerkannte Zusatzausbildung der Vereinigung der Spitäler der Schweiz für Interessentinnen, die aufgrund ihrer Erstausbildung, Berufserfahrung oder Weiterbildung über kaufmännische Kenntnisse verfügen und dieses Wissen im medizinischen Bereich vertiefen wollen (KV-Abschluss oder Handelsschule VSH sind Voraussetzung). Die Aus- und Weiterbildung in medizinischen und administrativen Fächern richtet sich vor allem an zukünftige Mitarbeitende von Krankenhäusern (Abteilungs-, Arzt- und Chefarztsekretariate, Verwaltungen, Personaladministrationen), privaten Arztpraxen, Gemeinschaftspraxen, Instituten, Heimen, Kliniken, Ämtern des öffentlichen Gesundheitswesens, Sekretariaten der Pharmaindustrie und Krankenversicherungen. Die H+ Aufsichtskommission für die Ausbildung zur medizinischen Sekretärin H+ überwacht die Qualität der Ausbildung und entsendet Expertinnen und Experten an die mündlichen Prüfungen. Die Aufsichtskommission H+ erteilt den erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten die Registrierung. Die Ausbildung dauert 2 Semester.

(Februar 2017)

Wie sieht der Arbeitsmarkt für Arzt- und Spitalsekretärinnen aus?

Gut ausgebildete Arzt- und Spitalsekretärinnen werden in Gruppen- oder Gemeinschaftspraxen, in Ärztehäusern oder Gesundheitszentren sowie in Spitalsekretariaten gesucht. Stellenangebote finden Sie auf www.jobs.ch, www.praxis-info.ch, www.medtalents.ch, usw.

(Februar 2017)

Chefarztsekretärin

Kann ich nach der Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin die Weiterbildung zur Chefarztsekretärin beginnen?

Voraussetzung für die Weiterbildung zur Chefarztsekretärin nach der MPA-Ausbildung ist entweder der vorgängige Besuch des Lehrgangs zur Arzt- und Spitalsekretärin (kaufmännisches Modul) oder Sie haben bereits als MPA gearbeitet und im administrativen Bereich praktische Erfahrungen gesammelt. Vielleicht arbeiten Sie auch schon als Chefarztsekretärin und möchten gerne den Abschluss erlangen. Wichtig sind genügend Berufs- und Lebenserfahrung, da Sie als Chefarztsekretärin Mitarbeitende führen und daher ein hohes Mass an Sozialkompetenzen und Organisationsfähigkeit mitbringen müssen.

(Februar 2017)

Medizinische Praxisassistentin EFZ

Ich möchte Medizinische Praxisassistentin MPA EFZ werden, habe aber keine Lehrstelle gefunden beziehungsweise keinen Lehrvertrag. Welche Voraussetzungen muss ich für den schulischen Weg erfüllen?

Wir freuen uns, Sie in unserer Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin MPA EFZ begrüssen zu dürfen, sofern Sie die obligatorische Schulzeit von 9 Jahren (Abschluss Sekundarschulstufe A oder guter Abschluss Sekundarschulstufe B), den Multicheck sowie das Aufnahmegespräch mit unserer Schulleitung erfolgreich absolviert haben. Für Lernende, die den Multicheck nur knapp erfüllt haben, steht im ersten Semester wöchentlich ein Lernatelier zur Verfügung, welches von erfahrenen Lehrpersonen geleitet wird.

(Februar 2017)

Habe ich mit der Ausbildung Medizinische Praxisassistentin MPA EFZ schulische Ausbildung dieselben Chancen auf dem Arbeitsmarkt wie diejenigen, die eine Lehre machen?

Nach Abschluss Ihrer Ausbildung und erfolgreich bestandenem Qualifikationsverfahren erhalten Sie einen eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ als Medizinische Praxisassistentin MPA. Sie verfügen somit über denselben Ausweis wie Ihre Berufskolleginnen, die eine Lehre abgeschlossen haben.

(Februar 2017)

Ich habe bereits eine Lehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ abgeschlossen. Kann ich bei der Juventus auf dem verkürzten Weg eine Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin MPA EFZ machen?

Ja, das können Sie. Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt Ihres Wohnkantons wird Ihnen die dafür notwendige Verfügung ausstellen, sofern Sie einen Lehrvertrag besitzen. Im Einvernehmen mit den Vertragsparteien kann in Einzelfällen die berufliche Grundbildung als Medizinische Praxisassistentin EFZ verkürzt werden. Voraussetzung für eine Verkürzung ist, dass sie bereits über berufsspezifische Vorkenntnisse verfügen oder eine Ausbildung in einem anderen Beruf absolviert haben. Die Verkürzung erfolgt in der Regel um ein bis zwei Jahre. Die verkürzte berufliche Grundbildung wird mit dem herkömmlichen Qualifikationsverfahren abgeschlossen. Lassen Sie sich von Ihrem Berufsinspektor bzw. Ihrer Berufsinspektorin an Ihrem Wohnort beraten.

(Februar 2017)

Gibt es eine Altersbeschränkung, um eine Ausbildung als Medizinische Praxisassistentin MPA EFZ zu absolvieren?

Nein, es gibt keine Altersbeschränkung. Wir bilden immer wieder Frauen aus, die nach ihrer Familienarbeit in diesen Beruf einsteigen möchten. Wichtig ist, dass Sie einen Arbeitgeber finden, der mit Ihnen einen Lehrvertrag als Medizinische Praxisassistentin EFZ abschliessen möchte. Eine Alternative zur regulären Ausbildungszeit von drei Jahren ist der Kurs für Umsteigerinnen oder Wiedereinsteigerinnen. Dieser richtet sich an Interessierte, die eine berufsbegleitende Umschulung resp. einen Wiedereinstieg in Angriff nehmen möchten. Voraussetzung ist ein Berufsabschluss in einem Gesundheitsberuf.

(Februar 2017)

Wie sieht der Arbeitsmarkt für Medizinische Praxisassistentinnen MPA EFZ aus?

Zurzeit ist der Bedarf an gut ausgebildeten Medizinischen Praxisassistentinnen MPA EFZ sehr gross.

(Februar 2017)

Medizinische Praxiskoordinatorin

Welche Voraussetzungen brauche ich, um die Ausbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin MPK zu beginnen?

Wer über eine Berufsausbildung im Gesundheitswesen auf Sekundarstufe II (Eine abgeschlossene Lehre mit EFZ, wie zum Beispiel MPA oder FaGe) oder Tertiärstufe (Abgeschlossene Ausbildung auf der Höheren Fachschule, Fachhochschule und Universitätsabschluss) und über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung verfügt, kann die Ausbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin MPK starten. Während der Weiterbildung sollte der Zugang zu einer Praxis gewährleistet sein.

(Februar 2017)

Was versteht man unter Chronic Care Management?

Das Chronic Care Management steht für eine hochwertige Versorgung chronisch Kranker. Es geht dabei um das Selbstmanagement der Patientinnen und Patienten, um Leitlinien zur Unterstützung klinischer Entscheide, um strukturierte Arbeitsabläufe, die die tägliche Patientenversorgung erleichtern, um klinische Informationssysteme sowie um das Gemeinwesen, d.h. um die Vernetzung zwischen Versorgungssystem/Versorgungspraxis und Gemeinde-Ressourcen. Dabei spielen auch übergreifende Gesundheitsangebote wie themenspezifische Präventionskampagnen eine Rolle. Das Umsetzen des Chronic Care Management in der Grundversorgung ist ein Auftrag des Bundes. Bis dahin ist es jedoch noch ein langer Schritt, da Ausbildungen in diesem Bereich schweizweit noch kaum vorhanden sind. Die Juventus Woodtli ist in diesem Gebiet ein Pionier und bietet Chronic Care Management bereits seit erfolgreich 2013 an. Unsere Philosophie ist es, mit den besten Dozentinnen und Dozenten, die es in der Schweiz gibt, die besten Kurse anbieten zu können. Mit diesem Beitrag unterstützen wir den Wandel der Arztpraxen durch unsere hochwertigen Bildungsangebote.

(Februar 2017)

Worin besteht der Unterschied bei den Lehrgängen Medizinische Praxiskoordinatorin praxisleitende Richtung und Medizinische Praxiskoordinatorin klinische Richtung?

Die Medizinische Praxiskoordinatorin MPK praxisleitende Richtung verbindet klinisch-medizinische Erfahrung mit Geschäftsführungs-Know-how. Sie arbeitet in einer Kaderfunktion und ist in der Arztpraxis mit dem selbständigen Führen des Personals und des Praxiswesens, des Einkommensmanagements, des Praxismarketings und der Qualitätssicherung betraut. Die Medizinische Praxiskoordinatorin MPK klinische Richtung arbeitet in einer Arztpraxis und betreut unter der Verantwortung einer Ärztin oder eines Arztes Menschen mit einer oder mehreren chronischen Krankheiten.

(Februar 2017)

Was ist der Unterschied zwischen einer Berufsprüfung und einem Diplom SVMB?

Medizinische Praxiskoordinatorinnen, die alle Pflichtmodule sowie die entsprechenden Wahlmodule, insgesamt 6 Module, mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen haben, sowie über genügend Praxiserfahrung verfügen, können sich zur Berufsprüfung anmelden (www.odamed.ch). Mit der Berufsprüfung verfügt die Praxiskoordinatorin über einen eidgenössischen Fähigkeitsausweis FA. Die Berufsprüfung kann von Medizinischen Praxisassistentinnen MPA absolviert werden. Mit dem Verbandsdiplom SVMB (Schweizerischer Verband Medizinischer Berufsschulen) weist die Praxiskoordinatorin (ab Juni 2015 neue Bezeichnung, da der Titel Medizinische Praxiskoordinatorin mit FA ab Februar 2015 geschützt ist) nach, dass sie die 4 Module Praxismanagement, Personalführung, Qualitätsmanagement und Rechnungswesen, sowie die Diplomarbeit nach den Richtlinien des Verbandes erfolgreich abgeschlossen hat. Die SVMB Verbandsprüfung kann von Anwärterinnen aus verschiedenen Berufen im Gesundheitswesen absolviert werden.

(Februar 2017)

Ich habe meine Ausbildung zur Pflegefachfrau in Deutschland gemacht. Kann ich mit dieser Grundlage den Lehrgang Medizinische Praxiskoordinatorin praxisleitende Richtung oder klinische Richtung besuchen?

Die einzelnen Module der Weiterbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin können besucht werden, wenn zurzeit eine Anstellung in einer Arztpraxis oder in einem Spitalsekretariat besteht. Die detaillierten Voraussetzungen zur Zulassung zur Berufprüfung finden Sie auf www.odamed.ch.

(Februar 2017)

Wie lange ist ein Modulabschluss gültig? Bis wann kann man sich nach Abschluss der Module für die eidgenössische Berufsprüfung anmelden?

Alle Module der medizinischen Lehrgänge an der Juventus Schule für Medizin haben eine Gültigkeitsdauer von fünf Jahren. Innerhalb dieser Zeit müssen alle Module besucht und mit der Berufsprüfung abgeschlossen sein, damit der eidgenössisch anerkannte Fachausweis ausgestellt werden kann.

(Februar 2017)

Ich bin ausgebildete Medizinische Praxisassistentin MPA und interessiere mich für eine Weiterbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin MPK Fachrichtung Praxisleitung. Wie gross sind damit meine Chancen auf dem Arbeitsmark? Wo kann ich diese Ausbildung absolvieren? Ist der Abschluss eidgenössisch anerkannt?

Sie schliessen die Weiterbildung mit dem eidgenösssich anerkannten Fachausweis „Medizinische Praxiskoordinatorin praxisleitende Richtung“ oder „Medizinische Praxiskoordinatorin klinische Richtung“ ab. Mit diesem Leistungsausweis haben Sie hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Ihre berufliche Tätigkeit wird durch erweiterte Kompetenzen, neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten bereichert. Weiterführende Infos dazu finden Sie unter odamed.ch.

Grössere Praxiseinheiten und praxisübergreifende Netzwerkstrukturen verlangen nach neuen betrieblichen Organisationsformen, grössere MPA-Teams nach Führung durch Kaderpersonal der nichtuniversitären Berufsstufe. Die Nachfrage nach den schon seit Jahren angebotenen Ausbildungsgefässen in Praxismanagement, Personalführung, Rechnungswesen, Qualitätsmanagement, vertiefte EDV-Kompetenzen und Chronic Care Management ist stark und zunehmend.

Die Juventus Schule für Medizin bieten den Lehrgang Medizinische Praxiskoordinatorin praxisleitende Richtung mit einem attraktiven modularen Aufbau an. Ebenfalls können die meisten Pflichtmodule des Lehrgangs Medizinische Praxiskoordinatorin klinische Richtung bei uns besucht werden. Die Juventus Schule für Medizin ist die führende Anbieterin in der Region Zürich und war massgeblich in den nationalen Gremien an der Entwicklung und im eidg. Anerkennungsverfahren beteiligt.

(Februar 2017)

Tiermedizinische/r Praxisassistent/in EFZ

Wie kann ich mich für die Berufsschule als tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA EFZ anmelden?

Um sich für die Berufsschule als TPA anzumelden, müssen Sie zuerst mit Ihrem Ausbildungsbetrieb einen Lehrvertrag abschliessen, der von Ihnen, Ihrem Betrieb und Ihrer gesetzlichen Vertretung unterschrieben ist. Die unterschriebenen Lehrverträge werden zur Genehmigung an das Berufs- und Mittelschulamt Ihres Wohnkantons gesendet und Sie und Ihr Lehrbetrieb erhalten bei Genehmigung eine Kopie. Diese Kopie des Lehrvertrags schicken Sie dann zu uns, an die Juventus Schule für Medizin.

(Februar 2017)

An welchen Schultagen findet der Berufsschulunterricht bei den tiermedizinischen Praxisassistenten/innen TPA EFZ statt?

Bei der Ausbildung zum/zur tiermedizinischen Praxisassistenten/in TPA EFZ findet während der ganzen Ausbildung an einem Tag pro Woche statt.
Die Aufteilung sieht wie folgt aus:
1. Lehrjahr Donnerstag
2. Lehrjahr Mittwoch
3. Lehrjahr Montag
(Februar 2017)

Wie finde ich eine Lehrstelle als tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA EFZ?

Eine Auswahl der Betriebe, die eine Lehrstelle als tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA EFZ anbieten, finden Sie unter http://www.berufsberatung.ch/. Sie können auch in verschiedenen Tierarztpraxen anrufen und persönlich nachfragen, ob eine Lehrstelle als tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA EFZ frei ist.

(Februar 2017)

Was für Kosten kommen in der Ausbildung zum/r tiermedizinischen Praxisassistenten/in TPA EFZ auf mich zu?

Während der Ausbildung als tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA EFZ tragen Sie nur die Kosten für die Lehrmittel, es sei denn, in Ihrem Lehrvertrag steht, dass diese von Ihrem Lehrbetrieb übernommen werden. Im zweiten Semester Ihrer Ausbildung als tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA EFZ werden Sie ein Sportcamp absolvieren. Da müssen Sie die Kosten für Unterhalt und Verpflegung tragen.

(Februar 2017)

Ich habe bereits eine Ausbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ abgeschlossen. Gibt es damit bei der Juventus Schule für Medizin die Möglichkeit einer verkürzten Ausbildung zum/r tiermedizinischen Praxisassistenten/in TPA?

Diese Möglichkeit besteht. Wenn Sie einen Lehrvertrag haben, wird Ihnen das Berufs- und Mittelschulamt Ihres Wohnkantons die dafür notwendige Verfügung ausstellen. Im Einvernehmen mit den Vertragsparteien kann in Einzelfällen die berufliche Grundbildung verkürzt werden. Voraussetzung für eine Verkürzung ist, dass sie bereits über berufsspezifische Vorkenntnisse verfügen oder eine Ausbildung in einem anderen Beruf absolviert haben. Die Verkürzung beträgt in der Regel ein bis zwei Jahre. Die verkürzte berufliche Grundbildung wird mit dem herkömmlichen Qualifikationsverfahren abgeschlossen. Lassen Sie sich vom Berufsinspektor bzw. von der Berufsinspektorin Ihres Wohnorts beraten.

(Februar 2017)

Weiterbildungen allgemein

Haben Sie einen Anmeldeschluss bei den Weiterbildungen?

Bei unseren Weiterbildungen gibt es keinen Anmeldeschluss. Sie können sich für die Kurse anmelden, solange freie Plätze verfügbar sind, respektive bis zum Lehrgangsstart.

(Februar 2017)

Wie viel Zeitaufwand muss ich für Hausaufgaben einrechnen?

In der Regel sollten Sie für die Hausaufgaben etwa gleich viel Zeit einberechnen wie für den Unterrichtsbesuch.

(Februar 2017)

Darf ich während der Weiterbildung auch mal fehlen? Ist geregelt, wie oft ich fehlen darf?

Bei den meisten Lehrgängen wird eine Präsenz von mindestens 80 % der Unterrichtslektionen empfohlen. Die geforderte Untrrichtspärsenz bei der Berufsbegleitenden Umschulung zur Praxisgehilfin liegt gemäss Reglement bei 90 %, da während des Unterrichts in erster Linie praktisch gearbeitet wird. Bei den modularen Kursen für die Medizinische Praxiskoordinatorin gibt es keine Mindestpräsenz. Es liegt an Ihnen, ob Sie die Abschlussprüfungen (= Kompetenznachweise) bestehen, damit Ihnen ein Modulausweis ausgestellt wird. Es werden 6 Modulausweise als Zulassung zur Berufsprüfung „Medzinische Praxiskoordinatorin praxisleitende Richtung“ und „Medzinische Praxiskoordinatorin klinische Richtung“ verlangt (weitere Details auf odamed.ch.

(Februar 2017)

Wie sind die Zahlungsmodalitäten? Muss ich den ganzen Betrag bis zum Start bezahlt haben oder habe ich die Möglichkeit, das Schulgeld in Raten zu begleichen?

Bei unseren Kursen, die an 4 bis 5 Tagen oder Abenden stattfinden, wird das Schulgeld auf einmal fällig. Bei allen anderen Lehrgängen haben Sie die Möglichkeit, das Schulgeld entweder auf einmal (Semester- resp. Modulzahlung) oder mittels Monatszahlungen zu begleichen. Die Rechnungen werden ca. 14 Tage vor Kursstart verschickt und haben eine Zahlungsfrist von 30 Tagen.

(Februar 2017)

Ich bin mir unsicher, welchen Lehrgang ich absolvieren möchte und suche Informationen über dessen Inhalte und Ablauf. Wo bekomme ich diese Informationen?

Vereinbaren Sie mit uns ein persönliches und für Sie kostenloses Beratungsgespräch oder besuchen Sie eine unserer Informationsveranstaltungen.

(Februar 2017)