Spannende Workshops für Tierärzte, Berufsbildner und TPA

In unseren dreieinhalb-stündigen Abend-Workshops vermitteln Ihnen erfahrene Referentinnen und Referenten das nötige Wissen für Ihren Alltag in der tierärztlichen Arbeitswelt.

 

interaktiv, individuell, praxisnah und immer aktuell.

Dauer Pro Workshop je 1 Donnerstagabend von 18:30 bis 21:30 Uhr
Kursort Juventus Woodtli Zürich
Kursdaten
ampel_orange noch Plätze vorhanden nur wenige Plätze frei

ampel_orange 01.10.15
Standort- und Mitarbeitrgespräche
ampel_orange 22.10.15
Zielsicher die neue TPA-Lernende finden
ampel_orange 05.11.15
Konflikte erkennen und entschärfen
ampel_orange 03.12.15
Umgang mit Emotionalität im Praxisalltag
ampel_orange 14.01.16
Bildungsplan und Praxisalltag

Kosten CHF 150.– pro Workshop.
Sonderprogramm_TPA_1

Standort- und Mitarbeitergespräche

Ein Workshop, der Sie auch mit Rollenspielen auf Personalgespräche jeglicher Art vorbereitet und Sie souverän auftreten lässt.

Standort- und Mitarbeiter-Gespräche sind heute in den meisten Branchen eine Selbstverständlichkeit. Es gilt in diesen Gesprächen Rückschau zu halten, über die vergangene Zeit, inne zu halten und zu prüfen, wie gut man gemeinsam auf Kurs ist und Ausschau in die Zukunft zu pflegen, Ziele zu vereinbaren, Vorhaben zu deklarieren, Weiterbildung zu planen etc. Diese Gespräche sind nicht immer einfach. Gerade wenn in kleineren Praxen eng zusammen gearbeitet wird, braucht es ein klares Setting, um aus dem Alltags-Stress kurz auszusteigen und ein solches Quali-Gespräch professionell zu führen. In diesem Workshop lernen Sie, ein Standortgespräch vorzubereiten, durchzuführen – auch mit schwierigeren Themen. Nebst theoretischen Informationen üben Sie in Rollenspielen und gewinnen so Sicherheit und Routine.

 

Lernziele:

  • Merkmale eines professionellen Standortgesprächs
  • Meine Vorbereitung auf das Standortgespräch
  • Struktur und Ablauf des Standortgesprächs
  • Was tun, wenn es schwierig wird?
  • Nachreflexion
  • Dokumentation

 

Datum: Donnerstag, 1. Oktober 2015

Zeit:18:00 – 21:30

Kosten: CHF 150.-

Referentin: Esther Lauper

Zielsicher die neue TPA-Lernende finden

Ein Workshop, der Ihnen klare Auswahlkriterien und -methoden vermittelt, um neue TPA-Lernende zu finden, die in Ihre Praxis oder Klinik passen und erfolgreich eine Lehre bestehen.

Sie haben auf den Sommer 2016 eine TPA-Lehrstelle zu besetzen und schon jetzt liegen zwanzig Blindbewerbungen auf Ihrem Pult. Schreiben Sie diese Stelle trotzdem aus und wie um Himmels Willen finden Sie die richtige Lernende? In diesem Workshop bieten wir Ihnen konkrete Hilfe an.

Bewerberinnen gibt es viele – nur, wer ist die richtige? Treffen Sie die falsche Wahl, kann dies die nächsten drei Jahre ziemlich viel Nerven kosten. Der beste Weg, die passende Lernende zu finden ist, diese kennen zu lernen. Und zwar vor Beginn der Lehrzeit. Je klarer Ihre Vorstellungen von der Bewerberin sind, desto sicherer werden Sie die richtige finden.

 

Lernziele:

  • Sie werden sich darüber klar, welche Fähigkeiten die neue Lernende besitzen soll.
  • Sie können Bewerbungsunterlagen nach klaren Kriterien analysieren.
  • Sie sind in der Lage, das Vorstellungsgespräch zielorientiert vorzubereiten
  • Sie haben klare Vorstellungen, was Sie während der Schnuppertage erreichen wollen.
  • Sie lernen Eignungstests kennen, die Sie bei der Auswahl unterstützend einsetzen.

 

Haben Sie spezifische Fragen zum Thema? Gerne diskutieren wir diese im Plenum. Schicken Sie vorgängig Ihre Fragen an: annette.racine@juventus-gruppe.ch.

 

Datum: Donnerstag, 22. Oktober 2015

Zeit:18:00 – 21:30

Kosten: CHF 150.-

Referentin: Dr. med. vet. Annette Racine

Konflikte erkennen und entschärfen

Wo gearbeitet wird, gibt es Konflikte. Damit jeder Einzelne dennoch effektiv seine Arbeite erledigen kann, müssen Konflikte möglichst schnell behoben werden. Ein Workshop, der praktische De-Eskalations-Methoden vermittelt.

Wo gearbeitet wird, entstehen auch Konflikte. Damit jeder Einzelne dennoch effektiv seine Arbeit erledigen kann, müssen Konflikte möglichst schnell behoben werden. Dieser Workshop sensibilidiert Sie auf Konflikt-Potenzial und zeigt Ihnen, wie Sie früh intervenieren können. Sie lernen die wichtigsten De-Eskalations-Strategien kennen und testen diese im Rollenspiel auch aus.

 

Lernziele:

  • Konflikte am Arbeitsplatz (Entstehung, Wahrnehmung, Einschätzung)
  • Führungsverständnis und Konfliktlösung
  • De-Eskalations-Strategien und Interventions-Möglichkeiten
  • Wie finden wir zurück zur Kooperation?

 

Datum: Donnerstag, 5. November 2015

Zeit:18:00 – 21:30

Kosten: CHF 150.-

Referentin: Esther Lauper

Umgang mit Emotionalität im Praxisalltag

Wie gehe ich mit wütenden Kunden und weinenden Mitarbeitern um? Dieser Workshop baut Berührungsängste ab und vermittelt konstruktive Handlungsansätze.

Erzürnte Kunden, weinende Mitarbeiterinnen, gestresste Kollegen? Wie gehe ich mit Emotionalität oder Überemotionalität von Menschen in meiner Praxis um? In diesem Workshop lernen Sie, einen kühlen Kopf zu bewahren, Berührungsängste mit Emotionen abzubauen und konstruktive Handlungsansätze anzuwenden. Wir arbeiten praxisnah und üben in Rollenspielen.

 

Lernziele:

  • Emotionalität und Überemotionalität im Berufsalltag
  • Wie kann ich einen kühlen Kopf bewahren?
  • De-Eskalations-Strategien bei Überemotionalität
  • Kommunikations-Techniken im Umgang mit emotionalen Kunden oder Mitarbeitern

 

Datum: Donnerstag, 3. Dezember 2015

Zeit:18:00 – 21:30

Kosten: CHF 150.-

Referentin: Esther Lauper

Bildungsplan und Praxisalltag – strukturierte Ausbildungsbegleitung von TPA-Lernenden

Mit diesem Workshop holen Sie sich das Rüstzeug, Ihre TPA-Lernende auf der Grundlage des Bildungsplans sicher und erfolgreich ans Qualifikationsverfahren QV zu führen.

Die Ausbildung einer TPA-Lernenden mit den Anforderungen des Praxis- oder Klinikalltags zu verbinden, ist zuweilen eine echte Herausforderung. Was muss eine TPA-Lernende wann wissen und können?

Wo finde ich die entsprechenden Grundlagen, um theoretisches Schulwissen mit praktischen Handlungskompetenzen im Alltag zu verknüpfen? Wie erreiche ich, dass einmal vermittelter Lernstoff auch nachhaltig „hängen“ bleibt?

Bildungsplan, Semester- und Prüfungspläne sind die gemeinsame Grundlage für die Praxis, die Überbetrieblichen Kurse und die Berufsschule in der Ausbildung einer TPA-Lernenden. Nach diesem Workshop wissen Sie, wie Sie diese Pläne in strukturierte, übersichtliche Wochen- und Semester-Ausbildungspläne für Ihren Praxisalltag übersetzen.

 

Lernziele:

  • Sie kennen den Bildungsplan und können daraus zielgerichtet und dem theoretischen Ausbildungsstand entsprechend Lerninhalte für die Praxis ableiten.
  • Sie können Leistungsziele in praktische, handlungsorientierte Arbeitssituationen des Praxisalltags übersetzen.
  • Sie können den Bildungsplan als Grundlage für Standortbestimmungen des Ausbildungsfortschrittes einsetzen.
  • Sie kennen die wichtigsten Dokumente zur Erstellung eines individuellen Lehr- und
    Lernplans für Ihre TPA-Lernende.
  • Sie kennen den Zugang zum und die Ablagestruktur des Extranets der Juventus Woodtli.

 

Haben Sie spezifische Fragen zum Thema? Gerne diskutieren wir diese im Plenum. Schicken Sie vorgängig Ihre Fragen an: annette.racine@juventus-gruppe.ch.

 

Datum: Donnerstag, 14. Januar 2016

Zeit:18:00 – 21:30

Kosten: CHF 150.-

Referentin: Dr. med. vet. Annette Racine